Gürtelprufung 30. Januar 2013

Die Judo-Abteilung des SC Eschenbach begann das neue Trainingsjahr mit einer Gürtelprüfung am 30. 1. 2013. Zwei Judoka zwischen 12 und 32 Jahren stellten sich zum ersten Mal einer derartigen Prüfung, fünf Nachwuchssportler erstrebten den Gelbgurt, der die Lizenz zur Teilnahme an Wettkämpfen beinhaltet. Die übrigen Athleten erstrebten Kyu-Grade zwischen gelb-orange und blau.

Die beiden Prüfer Thomas Kraus und Rudi Pieleck aus Weiden verstanden es geschickt, gerade den jüngeren Judoka ihre Prüfungsangst zu nehmen. Alle Teilnehmer erhielten die Anweisung, zum Aufwärmen ihr Prüfungsprogramm zu wiederholen, nicht ahnend, dass dies bereits einen Großteil der eigentlichen Prüfung für die Anfänger darstellte. So konnten Würfe und das Bodenprogramm unverkrampft demonstriert werden und für sieben Teilnehmer war die Prüfung bestanden, ehe sie Zeit zur Nervosität hatten.

Bei den höheren Graden ließ sich das leider nicht durchführen – zu umfangreich war das Programm, das unter Anderem eine Kata enthielt, also eine Art choreographierten Wettkampf.

Alle Teilnehmer haben ihre Prüfung bestanden. Mit den Urkunden und neuen Gürteln verteilte Abteilungsleiterin Sandra Querfurth zu anstehenden Turnieren und Lehrgängen im Bezirk.